Innere Balancebildschirmfoto-2016-11-24-um-12-01-06

Das Innerste im Gleichgewicht – Als Menschenkenner und Seelsorger hat Pfarrer Kneipp schnell gelernt, dass zur Gesundheit eines Menschen einegesunde Seele gehört. Bei Kneipp und in ‘seinen‘ Kurorten geht es daher vorallem auch darum, seine innere Balance zu finden, neue Kraft zu tanken, den Blick fürs Wesentliche zu schärfen und mehr Lebensfreude zu finden.


Menschenfreund und Seelsorger

Als Menschenfreund und Seelsorger verstand es Pfarrer Sebastian Kneipp, verständnisvoll zu zuhören. Denn auch ein “Sich-Aussprechen-Können” kann heilen.

Die so genannte „Ordnungstherapie“ ist sicherlich der Grundpfeiler unter den Kneippschen Säulen – mit ihr sollen wir eine ‘gesunde’ Lebenseinstellung bekommen. Körper, Geist und Seele sollen in erreichter harmonischer Balance die Basis für ein gesundes Leben schaffen. In der damaligen Zeit war sein Konzept der Ganzheitlichkeit, an das Pfarrer Kneipp fest glaubte, geradezu revolutionär. Dass es einen Zusammenhang zwischen Psyche, dem Nerven- und hormonellen System oder auch der Immunabwehr gibt, zweifelt heute niemand mehr an.

Für Sebastian Kneipp spielen Ausgeglichenheit und innere Harmonie oder „Lebensordnung“, wie er es formulierte, eine entscheidende Rolle.

Kneipp wollte, dass sich die Menschen ein Lebensziel setzen und in ihrem Alltagsleben einen weiterführenden Sinn erkennen. Darüber hinaus sollen sie ihr Leben – und auch ihre Gesundheit – in die „eigenen Hände“ nehmen. An erster Stelle steht die Prävention, um Krankheiten vorzubeugen.

Zudem spielt die innere Ordnung eine wichtige Rolle in der Behandlung von Erschöpfungszuständen, psychischer Überlastung, Suchterkrankungen und bei allen Störungen, bei denen sich Stress, Hektik und eine ungesunde Lebensweise auf die Gesundheit auswirken.

Viele Krankheiten werden durch „Unordnung“ im eigenen Leben gefördert oder ausgelöst. Das kann eine zu hohe berufliche oder private psychische Belastung sein. Aber auch ungesunde Angewohnheiten wie kalorienreiche Kost, Mangel an Bewegung sowie der übermäßige Konsum von Tabak und Alkohol sind an der Entstehung von Krankheiten beteiligt. Ratschläge wie „weniger Essen“ oder „Stress vermeiden“ helfen in solchen Situationen kaum weiter. Aber eine schrittweise Veränderung der Lebensweise! In einer Kneipp-Therapie bedeutet das, dass professionelle Berater durch einfühlsame Gespräche Hilfestellungen geben oder gezielte verhaltenstherapeutische Maßnahmen dabei helfen, alte Verhaltensmuster abzulegen.

Doch nicht immer müssen Sie gleich Ihr ganzes Leben „umkrempeln“. Oft genügen schon kleine Anregungen und Tipps, um ungesunde und belastende Gewohnheiten abzulegen. Ein wesentliches Element der Kneippschen Methode besteht darin, Ruhe und Entspannung nachhaltig ins Leben zurückzubringen. Dazu eignen sich viele Entspannungsverfahren. In unseren Kneipp-Kurorten können Sie aus einem Bündel von Techniken auswählen, um eine Auszeit für Körper, Geist und Seele zu schaffen. Und Kneipp, der selbst immer nach dem Grundsatz „Wer heilt, hat Recht“
handelte, war zeitlebens offen für die Einbindung neuer Ansätze in seine Methode.

 

„Erst als man den Zustand ihrer Seele kannte und da Ordnung hineinbrachte, ging es mit ihren körperlichen Leiden auch besser. Sie bekamen mehr Ruhe und Zufriedenheit, kurz sie fühlten sich besser.“ (Sebastian Kneipp)